Veranstaltungsort

Innsbruck

..das pulsierende Herz der Alpen.
Nach der Arbeit noch schnell mit dem Mountainbike auf die Alm. Bevor die Sonne untergeht, eine Runde Atemholen und anschließend die Erfrischung beim Eintauchen in einen der Naturbadeseen in Innsbrucks Umgebung genießen. Gerade eben bimmeln noch die Kuhglocken. Und jetzt sitzen wir in einem Straßencafé in der mittelalterlichen Altstadt und treffen uns mit Freunden. Unten die quirlige Einkaufs- und Universitätsstadt und oben Bergeinsamkeit auf 2.000 Höhenmetern.

Wer mehr über die Stadt Innsbruck – das Zuhause des Innsbruck Nature Film Festivals erfahren will, besucht am besten folgende Seite: www.innsbruck.info.

Leokino-Cinematograph

Am 2. Juni 1999 wurde das neue LEOKINO eröffnet. Innsbrucks Kinokultur soll eine zusätzliche Stätte für den Film abseits des Mainstreams erhalten. Um die Standards der heutigen Zeit hinsichtlich Ausstattung und Technik zu erfüllen, wurden große Anstrengungen unternommen. So wurde das LEOKINO mit den meisten Film- und Tonformaten der Filmgegenwart und der Vergangenheit ausgerüstet. Der ursprüngliche Kinosaal wurde derart umgebaut, daß ein zweiter Saal entstehen konnte. So verfügt das LEOKINO jetzt über einen Saal mit 202 und einen mit 83 Sitzplätzen sowie über ein geräumiges Foyer, einen Kommunikationsraum, angeschlossene Büroräume und einen hinzugekommenen Lagerraum.

Das LEOKINO dient der filmkulturellen Erweiterung der Stadt Innsbruck und ist ein vorläufiger Höhepunkt eines beinahe zwei Jahrzehnte lang entwickelten Filmkulturkonzeptes des Cinematograph-Teams. Ermöglicht wurde die Errichtung dieser neuen Kinostätte durch die finanzielle Unterstützung der öffentlichen Hand.

www.leokino.at

leokino_night